Zurück zur Trefferliste

Köln im Mittelalter

Veröffentlicht von Admin am 05.06.2007

Schon früh war Köln Bischofssitz. Im Jahr 795 wurde die Stadt (unter fränkischer Herrschaft) zum Erzbistum ausgebaut. Gleichzeitig wurde das Amt des Erzbischofs mit immenser weltlicher Macht ausgestattet, die den ausübenden Träger zu einem der mächtigsten Feudalherren der Zeit machte.

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Durchschnitt 0 bei 0 Bewertungen

Zum Bewerten dieses Magazins bitte auf den Stern mit der gewünschten Note klicken.

Schreibe jetzt einen Kommentar

Kommentare der Besucher

Zu diesem Magazin gibt es noch keine Kommentare.
Schreiben Sie den ersten Kommentar.