Zurück zur Trefferliste

Sushi & Co. - Eine Erfolgsgeschichte zieht um die Welt

Veröffentlicht von Admin am 27.09.2007

Fast kein anderes Traditionsgericht konnte jemals zuvor solche Erfolge außerhalb des eigenen Landes feiern wie Sushi. Die Anhängerschar dieser kleinen Kunstwerke aus Reis und Fisch, Meeresfrüchten und Gemüse wird auf der ganzen Welt permanent größer. Kein Wunder - die Reis-Röllchen haben kaum Kalorien (nur 20 bis 80 pro Stück), dafür aber viele Mineralstoffe, Vitamine und Eiweiß. Die im 2. Jahrhundert nach Chr. erfundene Sushi-Zubereitung diente ursprünglich der Konservierung des Fisches. Der Fisch wurde gesalzen und in gekochtem Reis (als Schutzschicht) in Erdlöchern eingelegt, um Fäulnis zu verhindern. Der Reis wurde nachher weggeworfen. Die heutige Form des Sushi entstand in Tokio etwa ab dem 18. Jahrhundert, wo sich immer mehr Menschen auch teuren Fisch leisten konnten, welcher immer frisch mit Reis angeboten wurde. Mittlerweile haben die Amerikaner das Sushi ihrer eigenen Küche einverleibt und weiterentwickelt. Die California Rolls, wie sie daher heißen, sind neben dem obligatorischen Reis - der im Unterschied zum japanischen Urtyp nach außen gerollt wird - mit so vielfältigen Zutaten wie Lachskaviar, Avocado, Gurke, Ei und Krebsfleisch gefüllt.

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Durchschnitt 0 bei 0 Bewertungen

Zum Bewerten dieses Magazins bitte auf den Stern mit der gewünschten Note klicken.

Schreibe jetzt einen Kommentar

Kommentare der Besucher

Zu diesem Magazin gibt es noch keine Kommentare.
Schreiben Sie den ersten Kommentar.