Zurück zur Trefferliste

Entspannen in den Kölner Thermen

Veröffentlicht von Admin am 03.12.2008

Das Wasser mit der Heilwirkung

Das Wasser nicht nur reinigt sondern auch eine heilende Wirkung haben kann, wussten schon die Römer. In der Antike entwickelten sie, wie auch die Griechen und die Hochkulturen des Orients, eine besondere Badekultur. Der Besuch in der Therme sollte damals jedoch nicht nur den praktischen Zweck der Körperhyghiene erfüllen -
Ein Nachmittag in der Therme war genauso ein gesellschaftliches Miteinander, an dem Unterhaltung und Zeitvertreib im Mittelpunkt standen.

Im Verlauf der Geschichte geriet die antike Badekultur ins Vergessen und die Verwendung von Mineral- und Thermalwasser fand einen anderen Schwerpunkt. Vor allem Mediziner erkannten seit dem 17. Jahrhundert die heilende Wirkung des Wassers und es entwickelten sich bis heute geschätzte Therapieformen, wie z.B. die beliebten „Kneippkuren“.

Gehen wir heute in die Therme, tun wir dies meistens um Körper und Seele zu verwöhnen. Das Bad im angenehm warmen Wasser ist nicht nur eine Wohltat für versteifte Knochen - es hilft auch den Alltagsstress für einige Stunden zu vergessen.

Die Thermen in Köln

Köln gehört im Gegensatz zu seiner Nachbarstadt Aachen nicht zu einem der traditionsreichen Badeorte, die auf die Römer zurückgehen. „Bad Köln“ ist vielmehr zufällig entstanden. Im 20. Jahrhundert wurde in Köln-Stammheim bei der Suche nach Trinkwasser in 70 Meter Tiefe kohlensäure- und chloridreiches Mineralwasser gefunden. Dabei entstand der erste Brunnen für das Wunderwasser.  
Auf dem Messegelände in Deutz wurden dann weitere Brunnen gebohrt, die fast bis zu 300 Meter in die Tiefe reichen.

Die Claudius-Therme im Rheinpark ist eines der Bäder, das heute über die Brunnen das Heilwasser bezieht und damit die Becken der Thermalbäder füllt. Aber nicht nur die Claudius-Therme, auch viele andere Bäder in Köln haben in Sachen Wohlfühlbecken eine Menge zu bieten. Dabei dürfen natürlich auch exotische Sauna-Landschaften, Massagen und Kosmetikbehandlungen nicht fehlen.
Das Angebot ist groß. koeln-journal.de hat eine Auswahl getroffen und die schönsten Bäder für Sie zusammengestellt.

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Durchschnitt 0 bei 0 Bewertungen

Zum Bewerten dieses Magazins bitte auf den Stern mit der gewünschten Note klicken.

Schreibe jetzt einen Kommentar

Kommentare der Besucher

Zu diesem Magazin gibt es noch keine Kommentare.
Schreiben Sie den ersten Kommentar.