Zurück zur Trefferliste

Radtour 2: Ausflug ins Grüne

Veröffentlicht von Admin am 12.03.2009

• Start: Vor dem Gerichtsgebäude am Reichensperger Platz

• Zunächst fährt man die Riehler Straße Richtung Nord-Osten

• Die große Kreuzung mit der Elsa-Brändström-Straße überquert man und fährt anschließend nach links auf die Grünfläche

• Auf die an diese Wiese angrenzende Zoobrücke gelangt man mit einer Auffahrt am Ende der Grünfläche

• Man überquert nun den Rhein und nimmt anschließend die erste Abfahrt von der Brücke runter zum Rheinpark

• Unten angekommen hält man sich rechts und fährt das kurze Stück zum Rhein

• Von nun an geht es ganz entspannt am Fluss entlang

• Nach etwa 700m passiert man den Tanzbrunnen, der nicht nur im Sommer ein sehr beliebter Ort für Theater, Konzerte und andere Veranstaltungen ist

• Man fährt unter der Eisenbahnbrücke, der Deutzer Brücke im berühmten „Kölner Grün“ und anschließend unter der Severinbrücke hindurch

• Nach weiteren 250m gelangt man an eine Weggabelung und fährt geradeaus und an der Straße angekommen anschließend rechts über die kleine Drehbrücke

• Der Straße folgt man nun 2,1 km an den Pollerwiesen entlang, wobei man auf der rechten Seite einen wunderschönen Blick auf den Rhein und die Stadt hat

• Anschließend biegt man rechts in den Weidenweg ab, fährt also in Richtung Rhein

• Vor der nächsten Brücke fährt man nach rechts und gelangt so auf einen kleinen Weg, der noch näher am Rhein entlangführt. Auf diesem fährt man weiter am Rhein entlang.

• Die Häuser am Weg werden immer vereinzelter und nach einiger Zeit fährt man durch eine ruhige, malerische Landschaft an Feldern vorbei, auf der rechten Seite immer den Rhein neben sich 

• Auf diesem Stück fährt man auch an der Freizeitinsel Groov vorbei, ein idealer Platz für eine Verschnaufpause. Viele Biergärten und Cafés laden zu einer leckeren Erfrischung ein und dank mehrerer Spielplätze sowie eine Minigolfanlage wird es auch den Kindern hier nicht langweilig.

• Nachdem man wieder Kraft getankt hat und bereit ist für die nächste Etappe der Tour, geht es weiter am Rhein entlang. 2,5km nach der Groov kommt man an eine Gabelung und hält sich links, entfernt sich also etwas vom Rhein und fährt zwischen den Feldern entlang, und an der nächsten Gabelung rechts. Man gelangt somit auf die kleine Straße In der Aue, die sich langsam wieder dem Rhein nähert und in die Rheinbergstraße übergeht

• Man fährt immer weiter geradeaus, auf dem so genannten Rheindamm entlang, der nach zur Uferstraße wird, von wo aus man auch wieder den Rhein sehen kann

• Die Straße macht nach ca. 3,5 km einen Knick nach links und läuft an der darauffolgenden Gabelung rechts weiter

• Man folgt dieser Straße bis zum Ende. Direkt am Rhein liegt hier eine größere Fabrik, die man umfahren muss. Man fährt somit nach links auf die Burgstraße.

• Am Ende dieser Straße biegt man rechts ab und folgt dem Weg bis zur größeren Kreuzung mit der Berliner Straße. Dort biegt man rechts ab und folgt dem Straßenverlauf 650m bis zur Kreuzung mit der Feldmühlestraße, in die man rechts einbiegt

• Nach 1 km kommt man an die große Kreuzung mit der Hauptstraße, in die man wiederum rechts einbiegt

• An der Kreuzung mit der Bergstraße, die nach etwa 300m folgt, biegt man rechts ab und am Ende der Straße links in die Rathausstraße

• Nach 70m nimmt man den zweiten kleinen Weg, der rechts abzweigt und geradezu auf den Rhein hinführt

• Nun kann man wieder entspannt am Ufer entlangfahren

• Kurzzeitig entfernt sich der Weg wieder etwas vom Rhein, aber führt nach einer Weile wieder nah an de Fluss heran

• Etwa 700m nachdem man den Rhein wieder sehen kann, kommt eine Kreuzung mit der kleinen Bonner Straße, wo man rechts abbiegt

• Am Ende der Straße fährt man nach rechts und ist nun wieder direkt am Wasser auf der Rheinallee

• Dieser folgt man 800m bis zum Kreisverkehr an der Provinzialstraße, wo man sich nach rechts zur Fähre wendet

• Mit dieser überquert man den Fluss und fährt anschließend weiter am Ufer entlang

• Man erreicht nun bereits die ersten Ausläufe von Bonn, bleibt jedoch weiterhin auf der Rheinpromenade und passiert zwei Brücken

• Ziel: Nun sind es nur noch 3,5 km bis man das 160 Hektar große Erholungsgebiet Rheinaue mit dem weitläufigen Auensee mit seinen sechs Pontonbrücken, der auch zum gemütlichen Bootfahren einlädt, erreicht

Der Rückweg führt entweder über die gleiche Strecke zurück oder aber man überquert den Rhein nicht mehr, sondern fährt dieses Ufer entlang nach Norden über Rhodenkirchen bis man den Kölner Dom erreicht. Diejenigen, die nicht noch einmal so eine lange Strecke fahren möchten, finden direkt am Rheinaupark eine Straßenbahnhaltestelle. In nur 12 Minuten ist man am Bonner Hauptbahnhof, von wo man mit mehreren Bahnen direkt nach Köln fahren kann.

Kartenansicht:


Größere Kartenansicht

Hinweis:
Einen kostenlosen Stadtplan mit vielen Radrouten und weiteren nützlichen Infos erhalten Sie in allen Bürgerämtern, im OB-Bürgerbüro am Laurenzplatz sowie an den Info-Theken im Stadthaus Deutz. Oder Sie bestellen ihn sich bequem nach Hause unter den Rufnummern: 0221/221-37167 oder 0221/221-28060

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Durchschnitt 0 bei 0 Bewertungen

Zum Bewerten dieses Magazins bitte auf den Stern mit der gewünschten Note klicken.

Schreibe jetzt einen Kommentar

Kommentare der Besucher

Zu diesem Magazin gibt es noch keine Kommentare.
Schreiben Sie den ersten Kommentar.