Zurück zur Trefferliste

Radtour 4: Stück für Stück - Kölns ehemalige Befestigungsanlagen

Veröffentlicht von Admin am 10.03.2009

• Start: Platz vor dem Zoo

• Man beginnt diese Tour, indem man die Riehler Straße nach rechts, also in Richtung Südwesten, fährt

• Unter der nur knapp 100m weiter folgenden Zoobrücke biegt man rechts ab und fährt quer über den Parkplatz, sodass man zu der Fußgängerbrücke gelangt

• Diese überquert man und kommt anschließend am Eis-und Schwimmstadion vorbei

• Die nächste Kreuzung mit der Lehnstraße passiert man und biegt in dem darauffolgenden Park nach links ab und hat nun en ersten Teil der Befestigungsanlage, das Fort X, auf der rechten Seite

• Weiter geht es, indem man zunächst zum Stadion zurückfährt

• Direkt vor diesem nimmt man die Fußgängerbrücke über die Innere Kanalstraße und fährt auf der anderen Seite entlang dieser Straße nach Westen (links)

• Nach ca. 100m, auf Höhe der Grabbestraße, schwenkt man in die Grünanlage, fährt aber weiterhin entlang der Inneren Kanalstraße

• Man überquert die Niehler Straße und kommt durch eine Unterführung unter der Neusser Straße

• Kurz danach nimmt man an der Gabelung den rechten Weg und fährt an mehreren Kleingärten vorbei

• Nachdem man die Merheimer Straße überquert hat, kommt man an die Ampel an der Escher Straße/Eisenbahnbrücke. Hier verlässt man die Grünanlage und fährt direkt an der Inneren Kanalstraße weiter

• Hinter der Brücke schwenkt man wiederum auf die Grünfläche und an deren Ende fährt man weiter entlang der Straße unter den Eisenbahnbrücken hindurch

• An der Straße Am Gleisdreieck überquert man an der Ampel die Innere Kanalstraße und fährt bergauf in die Grünanlage

• Den Wetterschutzpilz passiert man rechts und hält sich anschließend links, sodass man auf die Fuß- und Radwegbrücke über die Eisenbahnstrecke gelangt

• Auf der anderen Seite angekommen, biegt man rechts ab, fährt den Berg hinunter und folgt anschließend der Eisenbahnstrecke in Richtung Stadtgarten, etwa 700m

• Anschließend nach rechts in die Venloer Straße einbiegen

• Am Beginn des Inneren Grüngürtels (kurz hinter der Peter-Dedenbach-Straße auf der rechten Seite) überquert man an der Ampel die Straße und fährt auf dem asphaltierten Weg weiter bis zur Vogelsanger Straße

• Diese überquert man, fährt nach rechts und anschließend nach links wieder auf die Grünfläche, vorbei an der Schule und dem Sportplatz

• Man passiert die Aachener Straße und fährt danach direkt am Aachener Weiher entlang

• Über die Parkwege kommt man über einen Hügel und an die Bachemer Straße, die man überquert und anschließend weiter geradeaus die Alle an der Uniwiese entlangfährt

• Die Zülpicherstraße überquert man ebenfalls, fährt nach links und direkt danach nach rechts in die Stauderstraße

• Nach 100m biegt man links in die Otto-Fischer-Straße ein

• Hinter dem Bistro fährt man nach links zu den Parkplätzen und gelangt zum Fort V

• Das nächste Fort ist schnell erreicht. Zunächst fährt man die Otto-Fischer-Straße wieder 150m zurück bis zum Luxemburger Wall und biegt hier links ab

• Man überquert die Luxemburger Straße und fährt am Eifelwall entlang bis zu den Eisenbahnbrücken

• Die Eifelstraße passiert man und folgt dem Weg durch die Grünanlage etwa 100m, bevor man am Kindergarten links abbiegt und nun geradezu auf den Rosengarten am Fort IV fährt. Dieser Rosengarten ist eine besonders schöne Attraktion, die bereits morgens zum Entspannen auf den Parkbänken einlädt, wo man die unzähligen Blüten und die einzigartige Atmosphäre in Ruhe genießen kann

• Weiter geht es zum Fort I. Man fährt dafür in südöstlicher Richtung durch den Volksgarten bis zur Kreuzung Volksgartenstraße/Vorgebirgstraße. Im Volksgarten befindet sich dabei die Lünette 3

• An der Ampel überquert man die Straße und fährt anschließend rechts (Südosten) die Volksgartenstraße entlang

• Man folgt dem Straßenverlauf ca.1 km bis zum Kreisverkehr und fährt da in den Römerpark

• Man nimmt den ersten Parkweg rechts bis zum Spielplatz und fährt dann nach links

• So gelangt man nach 20m zum Friedenspark mit dem Fort I

• Nun geht es auf die andere Rheinseite. Dazu nimmt man den Parkausgang in Richtung des Rheins und fährt über die Südbrücke

• Auf der anderen Seite angekommen, biegt man nach links ab in die Alfred-Schütte-Allee und folgt dieser 1,5 km

• Man fährt über die Drehbrücke am Deutzer Hafen und biegt direkt danach links in den unbefestigten Weg ab

• Auf diesem fährt man nun 600m am Rhein entlang und kommt kurz nach der Severinsbrücke an den Resten der Rheinkehlmauer vorbei

• Ganz entspannt geht es weitere 1,7 km am Rhein entlang bis man den Rheinpark erreicht

• Auf dem Gelände des heutigen Parkcafés, das zu einem kleinen Zwischenstopp einlädt, befand sich das Fort XV

• Danach geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Dafür fährt man unter der Zoobrücke durch und biegt direkt danach rechts ab, um auf die Fußgängerbrücke, die auf die Zoobrücke führt, zu gelangen

• Man überquert wieder den Rhein, nimmt die erste Abfahrt und fährt einmal im Kreis bis man wieder an der Riehler Straße ist

Ziel: Diese passiert man und steht somit wieder auf dem Platz vor dem Zoo.

Kartenansicht:


Größere Kartenansicht

Hinweis:
Einen kostenlosen Stadtplan mit vielen Radrouten und weiteren nützlichen Infos erhalten Sie in allen Bürgerämtern, im OB-Bürgerbüro am Laurenzplatz sowie an den Info-Theken im Stadthaus Deutz. Oder Sie bestellen ihn sich bequem nach Hause unter den Rufnummern: 0221/221-37167 oder 0221/221-28060

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Durchschnitt 0 bei 0 Bewertungen

Zum Bewerten dieses Magazins bitte auf den Stern mit der gewünschten Note klicken.

Schreibe jetzt einen Kommentar

Kommentare der Besucher

Zu diesem Magazin gibt es noch keine Kommentare.
Schreiben Sie den ersten Kommentar.