Zurück zur Trefferliste

Ein Bier - eine Liebe

Veröffentlicht von Fabienne am 19.10.2016

Die Kölner sind bekannt für ihren Patriotismus und sind stolz auf das was ihre Stadt bietet. Neben dem Dom, der tausende von Touristen anlockt, dem FC der von den Kölnern schon in der Championsleague gesehen wird und der “Kölschen Sprooch”, lieben die Einheimischen ihr Bier. 

Das Kölsch ist ein helles, obergäroges, blankes und hopfenbetontes Vollbier. Es hat einen Alkoholgehalt von etwa 4,8 %. Kölsch kann und darf nur in Köln gebraut werden. Dies ist in der Kölsch Konvention  am 25. Juni 1985 festgelegt worden. Des weiteren ist das Kölsch eine geschützte geografische Angabe auf europäischer Ebene.

Insgesamt gibt es ca 30 verschiedene Kölschsorten in Köln, welche sich alle an das Reinheitsgebot von 1516 halten. Dieses Bier ist eben ein Traditionsgetränk, ganz wie seine Herkunftsstadt.

Befindet man sich in einem Kölner Brauhaus sollte man jedoch niemals auf die Idee kommen ein Alt zu bestellen. Nicht nur weil in Köln nur Kölsch getrunken wird, sondern vielmehr weil Alt aus Düsseldorf kommt. Düsseldorf und Köln vertragen sich nun mal einfach nicht.


Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Durchschnitt 0 bei 0 Bewertungen

Zum Bewerten dieses Magazins bitte auf den Stern mit der gewünschten Note klicken.

Schreibe jetzt einen Kommentar

Kommentare der Besucher

Zu diesem Magazin gibt es noch keine Kommentare.
Schreiben Sie den ersten Kommentar.